24 Wochen ist ein Drama aus dem Jahr 2016 von Anne Zohra Berrached mit Julia Jentsch, Bjarne Mädel und Johanna Gastdorf.

24 Wochen ist Julia Jentsch schwanger, als sie erfährt, dass das Kind in ihrem Leib vermutlich behindert geboren werden wird. Nun muss sie über dessen Zukunft entscheiden.

komplette Handlung anzeigen

Schaue jetzt 24 Wochen

7,99€
Kaufen
3,99€
Leihen
24 Wochen
Mehr Infos: HD, SD | Deutsch
Zum Streaming-Anbieter
9,99€
Kaufen
4,99€
Leihen
24 Wochen
Mehr Infos: HD, SD | Deutsch
Zum Streaming-Anbieter

Pressestimmen

Alle 13 Pressestimmen zu 24 Wochen

6.6
Die Pressestimmen haben den Film mit 6.6 bewertet.
Aus insgesamt 13 Pressestimmen
Die Presse
7.5
Julia Jentsch spielt berührend die verzweifelte Mutter, die so gern ein sorgenfreies Leben hätte, Bjarne Mädel toll den Vater, der…
Die ZEIT
8
Die stärksten Momente entwickelt Berracheds Film denn auch da, wo Unvermutetes, vermeintlich Sinnloses ins Bild kommt. [Christiane Peitz]
Echo
6.5
24 Wochen hat seine Schwächen, hebt sich nach mehr als einem Drittel des bislang matten Wettbewerbs dennoch deutlich ab: Da stellt eine…
FILMDIENST
5
So anerkennenswert die intime Nähe und gründliche Recherche des Films sind – etwas mehr formaler Wagemut hätte ihm definitiv nicht…
filmrezension
7
Der auf umfassende Recherche und Interviews mit Betroffenen basierende Film und die Regisseurin nehmen nur indirekt Stellung zu der…
The Hollywood Reporter
5.5
24 Wochen ist der gutgemeinteste Film der Woche [...], der sich in seiner Routiniertheit häufig wie ein Doku-Drama anfühlt. [Jordan Mintzer]
NDR
7
Wie das Paar versucht, mit der Situation klarzukommen, ist herzergreifend - und herausragend von Julia Jentsch und Bjarne Mädel gespielt.…
outnow
7
24 Wochen ist ein enorm berührender Film, manchmal zu direkt und offensiv, aber ein wichtiger Anstoß zu einem wichtigen Thema. [Julia…
Programmkino.de
7
Die Geschichte von Astrid [...] ist nicht nur herausragend gespielt, sondern [...] ein extrem intensives Werk, das viele Fragen stellt und…
Radio Koeln
7
Ja, 24 Wochen ist ein Film mit Sendungsbewusstsein, er will sein Publikum für ein Thema sensibilisieren, über das man nicht redet. Ein…
Spiegel Online
7
Jentsch macht aus 24 Wochen einen großen Film über ein Dilemma, über die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten, die einem beide das Herz…
taz
6.5
Nicht die großen ethischen Debatten interessieren die Regisseurin, sondern die individuelle Tragik ihrer Protagonisten. [Claudia Lenssen]
Variety
5
24 Wochen hat als Standard-Abtreibungs-Drama keine Überraschungen zu bieten. [...] Was trotz guten Darstellern fehlt, ist das gewisse…

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu 24 Wochen

7.1 / 10
182 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Sehenswert bewertet.
3
Nutzer sagen
Lieblings-Film
1
Nutzer sagt
Hass-Film
194
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
33
Nutzer haben
kommentiert

Handlung

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu 24 Wochen

Handlung von 24 Wochen
24 Wochen alt ist das Kind bereits, das im Bauch von Astrid (Julia Jentsch) heranwächst. Die Kabarettistin und ihr Ehemann Markus (Bjarne Mädel) freuen sich sehr auf den Nachwuchs. Doch ein Routine-Arztbesuch bringt das Familienglück ins Wanken. Hier erfährt das Paar nämlich, dass das Baby nicht nur unter dem Downsyndrom leidet, sondern auch noch einen schweren Herzfehler hat. Sie müssen sich nun entscheiden, ob sie das Kind behalten wollen oder sich doch zu einer Spätabtreibung entschließen.

Bisher hatte Astrid in ihrem Leben keine Probleme damit, schwierige Entscheidungen zu treffen, aber diese Wahl will sie nicht auf sich nehmen. Darf sie die Existenz des Ungeborenen vorzeitig nach nur 24 Wochen beenden? Wird ihr Kind ein erfülltes Leben führen können, wenn es mit einer dermaßen schweren körperlichen und geistigen Behinderung geboren wird? Familie und Freunde versuchen ihr mit gutgemeinten Ratschlägen zur Seite zu stehen, doch letztendlich ist Astrid es, die die Entscheidung zwischen Leben und Tod auf sich nehmen muss.

Hintergrund & Infos zu 24 Wochen
24 Wochen feierte auf der 66. Berlinale 2016 seine Weltpremiere und lief im Wettbewerb um den Goldenen Bären. Es handelt sich dabei um den zweiten Spielfilm der Filmemacherin Anne Zohra Berrached.

Die Regisseurin hatte sich bereits 2013 in ihrem Spielfilmdebüt Zwei Mütter mit der Mutterrolle auseinandergesetzt, dort allerdings noch anhand eines lesbischen Paares, das versuchte, ein Kind zu adoptieren. Zwei Mütter lief damals ebenfalls auf der Berlinale und gewann dort 2013 den Preis Dialogue en Perspective.

Für 24 Wochen konnte Anne Zohra Berrached, die auch das Drehbuch zu ihrem Film zusammen mit Carl Gerber selbst verfasst hatte, deutsche Stars wie Julia Jentsch (Sophie Scholl - Die letzten TageEffi Briest) und Bjarne Mädel (Der TatortreinigerStromberg) gewinnen. (ES)

Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

13 Trailer, Videos & 11 Bilder zu 24 Wochen

Filme wie 24 Wochen

801bad4858664c768655953605f755bc